Veganer Adventsstollen

Adventsstollen vegan

 

Zutaten:

375 g     Rosinen

100 ml  Rum oder Apfelsaft

375 g     Weizenmehl

4 TL        Backpulver

125 g     Zucker

8 gr.   Vanillinzucker oder Vanillezucker, selbst gemacht

1 kl. Flasche/n  Butter-Vanille-Aroma und evtl. Rum-Aroma

1 Msp.  Kardamom, gemahlen

1 Msp.  Muskatblüte, gemahlen

1 TL        Orangenschale, abgeriebene

250 g     veganer Quark

1             Banane

120 g     Öl geschmacksneutral

100 g     Zitronat

200 g     Mandel(n), gemahlene

100 g     Marzipanrohmasse

80 g     Öl

Puderzucker

 

Zubereitung:

Die Rosinen über Nacht in Rum oder Apfelsaft einlegen.
Vor der Zubereitung als erstes die Rosinen abgießen.

Das Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillinzucker, Butter-Vanille-Aroma (wer Apfelsaft genommen hatte, gibt noch Rum-Aroma hinzu), Kardamom, Muskatblüte, Orangenschale, veganer Quark, Banane und das Öl dazu geben und alles mit dem Mixer auf höchster Stufe etwa 5 Minuten gut durcharbeiten. Anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und eine Mulde hinein drücken. Zitronat, gemahlene Mandeln und Rum-Rosinen hinein geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Falls er zu sehr klebt (je nachdem, wie viel Flüssigkeit die Rosinen gezogen haben), etwas Mehl hinzu geben.

Den Teig rechteckig auf ca. 30 x 20 cm ausrollen. Das Marzipan gut durchkneten, so lange, bis Öl austritt, und zu einem Rechteck von 30 x 15 cm ausrollen. Das Marzipan so auf den Teig legen, dass an den Längsseiten etwas Teig frei bleibt. Den Teig von der längeren Seite nicht zu locker aufrollen, auf die Naht legen und zu einem Stollen formen.

Ich habe leider bisher keine Alternative zu Backpapier beim Stollen gefunden. Wer eine Idee hat, gerne her damit.

Den Stollen auf dreifaches Backpapier legen und bei Heißluft 150°C 50-60 Minuten backen. Zwischendurch nachsehen, ob er zu dunkel wird.

Den Stollen heraus nehmen und mit der Hälfte des Öl bestreichen. Sofort mit Puderzucker bestreuen. Den Vorgang mehrfach wiederholen.

Den erkalteten Stollen in Pergament oder Backpapier eng einwickeln. So hält er mehrere Wochen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.